Karla Woisnitza

aus Berlin, Bildende Kunst

Aufenthalt: 01.07.2004 - 31.12.2004

Kurzvita

Karla Woisnitza

Karla Woisnitza wurde 1952 in Rüdersdorf bei Berlin geboren. 1971 machte sie Ihr Abitur und arbeitete danach bis 1972 als Volontärin beim Fernsehen. Bis zum Beginn Ihres Bühnenbildstudiums 1973 an der Hochschule für Bildende Künste Dresden arbeitete Karla Woisnitza als Bühnenbildassistentin am Kindertheater Halle (Salle). Nach Abschluss Ihres Studiums entschied sie sich für ein freiberufliches Selbststudium. 1979 absolvierte Karla Woisnitza Ihren Hochschulabschluss im Fachbereich Bühnen- und Kostümbild. Von 1990 bis 1991 führte sie ein Externdiplom in Malerei/Grafik an der HfBK Dresden durch. Karla Woisnitza lebt und arbeitet seit 1980 in Berlin.

1992
Marianne -Werefkin-Preis des Vereins der Berliner Künstlerinnen
Arbeitsstipendium der Stiftung Kulturfonds

1993-95
Kunst am Bau-Projekt Sieben Wände, Freskomalerei im Universitätsklinikum Rudolf Virchow, Berlin

1994
Käthe-Kollwitz-Preis der Akademie der Künste, Berlin

1995
Award winner of the Mid-America Arts Alliance/Visual Arts Competition,USA

1998
Projektförderung der Senatsverwaltung für Wissenschaft, Forschung und Kultur, Berlin
Dozentin an der VHS Berlin Prenzlauer Berg

1998-2000
Farbkonzept und Fresken für die Hoffnungskirche Rüdersdorf, Ausführung gemeinsam mit Joan Lazeanu

1999
Arbeitsstipendium des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg

2002
Dozentin an der Thüringischen Sommerakademie in Böhlen
Fresko für die Altarwand des Evangelischen Gemeindezentrums Rüdersdorf, Ausführung gemeinsam mit Joan Lazeanu

2003-2005
ab diesem Jahr Kunstprojekte mit Schülern der Franz Fuehmann Gesamtschule Jeserig / Brandenburg(Die Schule ist geschlossen)

2004
Arbeitsaufenthalt im Künstlerhaus Salzwedel

  • 1973-78 and 1991 studied at the Institute of Fine Arts, Dresden
  • Since 1977 printmaking in co-operation with different workshops (etching, offset-print, lithograph, silk-screen-print)
  • Since 1979 about 100 national and international solo and group exhibitions (graphik arts, painting, installation, objekt arts, artistés books, photography)
  • Grants in 1992, 1999 and 2004
  • Commissions (art for construction) in 1986, 1994, 1998, 2002
  • Awards:
    • Marianne Werefkin Prize of VdBK e.V. Berlin (1992)
    • Art Prize of the First International Marc Chagall Festival, Vitebsk (1994)
    • Berlin Academy of Arts K‰the Kollwitz Prize (1994)
    • MAAA International Fellowship and Residency Program USA (1996)
  • Lecturer in Berlin (1998) and Thueringia (2002)
  • 1996-2004 creatora of the art project QUATERNIO
  • 2003-2005 art projects with pupils
  • 2007/08 experiments in glass
  • Journeys to Poland, Czech Republic, Hungary, Romania, Bulgaria, Russia, Danmark, USA, Isle of Cyprus, Switzerland, Sweden, Luxemburg, Bjelarus, Italy, Portugal, Austria, Brazil, Norway, Kroatia, France, Finland, The Netherlands
  • Since 1980 living and working in Berlin

Arbeitsproben

Stipendiatenzeit 2004

Stipendiatenzeit 2004

LA, aus der Serie lazareto, 2004, 22x19cm, Eitempera auf Leinen auf Holz, Rückseite Tusche, gehüllt in ein Leinenhandtuch aus Salzwedel aus der Sammlung von Christamaria Meyer Foto: Fotostudio Wunberger

 

Kurzaufenthalt 2005

Kurzaufenthalt 2005

Raum 5 ( Archiv), Tuschezeichnungen auf Tosa-Bütten, 2004/2005, jeweils 100x70cm, Ausstellung Haltewunschtaste, Jenny Marx Haus, Salzwedel Foto: U. Kalmbach

Termine

Keine Termine gefunden
Altmarkkreis Salzwedel      Sachsen-Anhalt Kultusministerium